Download Die Zukunft der Printmedien by Prof.Dr.Dr.h.c Arnold Picot (auth.), Professor Dr.-Ing. Jörg PDF

By Prof.Dr.Dr.h.c Arnold Picot (auth.), Professor Dr.-Ing. Jörg Eberspächer (eds.)

Digitalisierung und Vernetzung führen zu völlig neuen Möglichkeiten der Erstellung, Verbreitung, Nutzung und Weiterentwicklung gedruckter Medien. Die Online-Medien treten - ausgelöst durch web und world-wide-web - gleichberechtigt neben die herkömmlichen Druckerzeugnisse. Werden die neuen Medien die alten Medien verdrängen? Oder wird es eine Neubesinnung auf die Stärken der Printmedien geben, die vielleicht zur Schaffung ganz neuer Verknüpfungen zwischen alten und neuen Medien führt? Experten aus den Buchverlagen, aus dem Zeitungs- und Zeitschriftenbereich und aus den Online-Medien, Autoren und Journalisten analysieren in diesem Band die gegenwärtigen Entwicklungen und zeigen Zukunftsperspektiven auf.

Show description

Read Online or Download Die Zukunft der Printmedien PDF

Similar german_6 books

Kommentar zur Entgeltfortzahlung

Aktuell, systematisch und problemfallbezogen erläutert dieses Nachschlagewerk die maßgeblichen gesetzlichen Regelungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, an Feiertagen und sonstigen persönlichen Verhinderungsfällen. Viele Beispiele veranschaulichen die Konstellationen, in denen Anspruch auf Vergütung besteht obwohl keine Arbeitsleistung erbracht wird.

Die sozialwissenschaftliche Erforschung Ostafrikas 1954–1963: Kenya, Tanganyika/Sansibar, Uganda

Das vorliegende Buch ist die zweite Veröffentlichung innerhalb der Reihe "Afrika-Studien", die über den rein wirtschaftswissenschaftlichen Bereich hinausgeht und sich mit sozialwissenschaftliehen Fragen im weiten Sinne des 1 Wortes befaßt . Es ist eine systematische und zum Teil kritisch-analytische Bestandsaufnahme der Forschungstätigkeit der letzten zehn Jahre in Zentral­ Ostafrika auf dem Gebiet der Geschichtsforschung, Ethnologie, Soziologie, Sozialpsychologie, Psychologie und Nationalökonomie, erwachsen aus der Vorbereitung einer Studie über die "Situation und Rolle der Frau in der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Ostafrikas".

Finite-Elemente-Methode: Rechnergestutzte Einfuhrung

Dieses moderne Lehrbuch ermöglicht aufgrund der ausführlichen Darstellung, der rechnergestützten shape und vieler Beispiele einen einfachen Einstieg in die Finite-Elemente-Methode (FEM). Nach einer Einführung in die mathematischen Grundlagen behandelt der Autor das Verfahren von Ritz und Probleme der Elastostatik.

Programmieren in C

C ist eine der bedeutendsten Programmiersprachen und wird heute sehr häufig eingesetzt. Die Autoren haben jahrelange Erfahrung in der Programmierung mit C, der Vermittlung von Programmiersprachen und Programmiermethodik in das Lehrbuch einfließen lassen. Der Leser soll nicht von der Komplexität und den vielen Möglichkeiten der Sprache C überfordert werden, sondern das Wesentliche – die Programmiermethodik – lernen.

Extra resources for Die Zukunft der Printmedien

Sample text

Die Wahrheit im Jahr 2001: Seit 15 Jahren nehmen die Auflagen der Zeitungen weltweit um 0,5% bis 1,5% pro Jahr ab. Die Rubrikenmärkte haben dramatische Einbrüche. 2001 Bild 2 Sic tempora mutantur – es ist gerade einmal 15 Jahre her als der Chef der damaligen Gewerkschaft Druck und Papier, Dr. “ Auch wenn diese Aussage ein Körnchen Wahrheit enthielt, so haben sich die Zeiten inzwischen gewaltig geändert. Die Wahrheit im Jahr 2002 ist, dass sich weltweit die Zeitungsauflagen um ungefähr ein Prozent pro Jahr verringert haben und dass vor allen Dingen die Rubrikenmärkte dramatische Einbrüche haben (Bild 2).

Daneben haben wir eine ganze Reihe von Anzeigenblättern im Niederrheinischen Umfeld von Düsseldorf (Bild 12). Investitionen im Zeitungsbereich: 1999 – 2001mehr als 320 Mio DM Investitionen (in Mio. 2001 Bild 13 34 Hans-Dieter Baumgart Auch heute noch halten wir Zeitungen und zeitungsähnliche Produkte für so zukunftsträchtig, dass wir unlängst in den Druckereibereichen Rotation und Versand Neuinvestitionen in Höhe von 320 Mio. DM vorgenommen haben (Bild 13). Wir haben also noch ein großes Zutrauen in die Zeitung, sind allerdings fest davon überzeugt, dass die Qualität der Zeitung in Hinblick auf Farbe und Struktur kontinuierlich zu verbessern ist.

Dieses Geschäftsmodell basiert im wesentlichen auf dem Fokussierungseffekt der Massenkommunikation. Was verändert sich durch das Internet an der Struktur dieser Kommunikationstypen? In der Literatur liest man häufiger, dass das Internet auf dem Weg zu einem neuen Massenmedium sei, weil zunehmend mehr Personen diese technische Plattform nutzen. Das tun sie tatsächlich. B. E-Mail. Derartige Beobachtungen mögen dazu anregen, über Grenzaufhebungen zwischen Massenkommunikation und interpersoneller Kommunikation zu sinnieren (Reardon/Rogers 1988: 297) oder über das langsame Verschwinden der Massenkommunikation (Lange 1994).

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 27 votes