Download Die Simulation menschlichen Panikverhaltens: Ein by Bernhard Schneider PDF

By Bernhard Schneider

Die Simulation menschlichen Verhaltens ist eine der größten Herausforderungen in einer Vielzahl von Anwendungen zur Lösung von Fragestellungen mit sozialem, ökonomischem oder sicherheitsbezogenem Hintergrund. Bernhard Schneider stellt eine neue Anwendung für den Sicherheitsbereich vor, in dessen Zentrum die Untersuchung von Verhaltensweisen, Kontroll- und Evakuierungsstrategien zur Vermeidung von Panik bei Massenzusammenkünften jeglicher paintings steht. Der Mensch wird dabei als psychosomatisches Individuum mit breitem Verhaltensspektrum verstanden, das von Motiven und emotionalen Impulsen angeregt wird. Es verfügt über kognitive Fähigkeiten und ist sozialen Kräften bei der Entstehung von Emotionen, Einstellungen und Handlungen unterworfen. Auf der Grundlage etablierter psychologischer Theorien und Erkenntnisse bildet ein neuer, ganzheitlicher Modellierungsansatz diese Aspekte menschlichen Verhaltens im Kontext realer Paniksituationen ab. Er basiert dabei technisch auf systemtheoretischen Prinzipien und projiziert reale Menschen auf autonome Agenten in der Simulation.

Show description

Read or Download Die Simulation menschlichen Panikverhaltens: Ein Agenten-basierter Ansatz PDF

Similar german_6 books

Kommentar zur Entgeltfortzahlung

Aktuell, systematisch und problemfallbezogen erläutert dieses Nachschlagewerk die maßgeblichen gesetzlichen Regelungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, an Feiertagen und sonstigen persönlichen Verhinderungsfällen. Viele Beispiele veranschaulichen die Konstellationen, in denen Anspruch auf Vergütung besteht obwohl keine Arbeitsleistung erbracht wird.

Die sozialwissenschaftliche Erforschung Ostafrikas 1954–1963: Kenya, Tanganyika/Sansibar, Uganda

Das vorliegende Buch ist die zweite Veröffentlichung innerhalb der Reihe "Afrika-Studien", die über den rein wirtschaftswissenschaftlichen Bereich hinausgeht und sich mit sozialwissenschaftliehen Fragen im weiten Sinne des 1 Wortes befaßt . Es ist eine systematische und zum Teil kritisch-analytische Bestandsaufnahme der Forschungstätigkeit der letzten zehn Jahre in Zentral­ Ostafrika auf dem Gebiet der Geschichtsforschung, Ethnologie, Soziologie, Sozialpsychologie, Psychologie und Nationalökonomie, erwachsen aus der Vorbereitung einer Studie über die "Situation und Rolle der Frau in der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Ostafrikas".

Finite-Elemente-Methode: Rechnergestutzte Einfuhrung

Dieses moderne Lehrbuch ermöglicht aufgrund der ausführlichen Darstellung, der rechnergestützten shape und vieler Beispiele einen einfachen Einstieg in die Finite-Elemente-Methode (FEM). Nach einer Einführung in die mathematischen Grundlagen behandelt der Autor das Verfahren von Ritz und Probleme der Elastostatik.

Programmieren in C

C ist eine der bedeutendsten Programmiersprachen und wird heute sehr häufig eingesetzt. Die Autoren haben jahrelange Erfahrung in der Programmierung mit C, der Vermittlung von Programmiersprachen und Programmiermethodik in das Lehrbuch einfließen lassen. Der Leser soll nicht von der Komplexität und den vielen Möglichkeiten der Sprache C überfordert werden, sondern das Wesentliche – die Programmiermethodik – lernen.

Additional info for Die Simulation menschlichen Panikverhaltens: Ein Agenten-basierter Ansatz

Example text

Kollektive Panik basiert nach [Brittanica 2006] dagegen auf der simultanen Erfahrung von Angst durch mehrere Menschen mit sozialem Kontakt zueinander. Die individuelle Bewertung von Gefahr, Intensität der Angst und Verhaltensreaktion, Flucht oder Starre, wird von den Signalen anderer Individuen beeinflusst. Als weiteren Faktor zur Begünstigung kollektiver Panik nennt [Brittanica 2006] das Bewusstsein für die Existenz einer begrenzten Anzahl an Fluchtrouten und einhergehend begrenzter Zeit zur Flucht.

Mintz 1951] und [Mann 1999]. 22 40 2 Panik: Sichtweisen, Theorien und Begriffsbestimmung Brand das unkooperative und panikhafte Verhalten von den Individuen ausgeht, die ihre eigenen Fluchtchancen als gering registrieren und unmittelbaren Schaden durch eine Bedrohung befürchten müssen, falls sie weiterhin geordnete Aktivität zeigen. Die erste egoistische Handlung entsteht demnach gerade aufgrund starker Emotionen: Furcht und aufbrechende Angstgefühle. Die Versuchung zu drängeln und damit eine Panik anzustoßen ist umso größer, je höher der Einsatz ist (Mann, 1999).

It involves completely individual as over against group action in coping with the problem of escape from danger. In the case of panic there is no unity of action, no co-operation with others, no joint activity by the members of the mass; there is a total breakdown of corporate and concerted behaviour. " ([Quarantelli 1954], S. 270) Quarantelli (1960) unterscheidet Fluchtverhalten von Menschen in Krisensituationen weiter in adaptive Flucht und Panikflucht. Adaptive Flucht ist rational und der Situation angemessen und äußert sich in Form eines kontrollierten Rückzugs.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 23 votes