Download Das Einsame Herz GERMAN by Heinz Gunther Konsalik PDF

By Heinz Gunther Konsalik

Show description

Read Online or Download Das Einsame Herz GERMAN PDF

Similar regency books

The Proposal (The Survivors' Club, Book 1)

“This is Mary Balogh at her riveting top. ”—#1 big apple occasions bestselling writer Debbie Macomber
 
Gwendoline, woman Muir, has visible her proportion of tragedy. content material in a quiet lifestyles with family and friends, the younger widow has no wish to marry back. but if Hugo, Lord Trentham, scoops her up in his palms after a fall, she feels a sensation that either shocks and emboldens her. Hugo is a gentleman in identify simply: a struggle hero whose bravery earned him a name, a merchant’s son who inherited his wealth. he's happiest whilst operating the land, yet accountability and identify now call for that he unearths a spouse. Hugo doesn’t desire to courtroom Gwen, but he can't withstand her guileless demeanour, infectious chortle, and beautiful face. He wishes her, yet will she have him? The dour ex-military officer who so gallantly carried Gwen to safeguard is a guy who wishes a lesson in profitable a woman’s middle. yet via courtship and seduction, Gwen quickly reveals that with every one kiss, and with each caress, Hugo captivates her more—with his wish, with his love, and with the promise of forever.
 
“[Mary Balogh] writes with wit and knowledge. . . . The thought is either relocating and enjoyable and the start of what supplies to be a great sequence. ”—Romance stories this present day
 
“A historic romance of bizarre thoughtfulness and intensity. ”—Publishers Weekly
Includes a preview of Mary Balogh’s The association.

Captives of the Night (Berkley Sensation)

Chase is on! Her out-of-print vintage is now again in best shape. The Comte d'Esmond is meant to be investigating Leila Beaumont's corrupt and treacherous husband. yet all he desires to do is quit to her dangerously pleasing eyes.

Additional resources for Das Einsame Herz GERMAN

Sample text

Das Leben eines Apothekers begann nun abzurollen. Wie in der Hofapotheke kamen die Patienten und wünschten dies oder jenes, eine Medizin, eine Farbe, einen Rat auch nur, und das Mischen und Kochen, Wiegen und Schütteln hinter der Holzwand des kleinen Laboratoriums war so gewohnt wie die fast sich immer wiederho39 lenden Bitten der Käufer. Am Abend, nach dem Abendessen, das wieder gemeinsam eingenommen wurde und bei dem Otto Heinrich die Jungfer Trudel keines Blickes würdigte, sehr zur Freude des Vaters, dessen Gedanken sich aber schon damit beschäftigten, zu ergründen, warum der neue Geselle so ohne Zeichen eines Interesses für seine Tochter sei, gingen Bendler und Kummer noch ein wenig im Garten des Hauses spazieren.

Vernahm er die eisige Stimme des Münzmarschalls. »Ich warte… Warum zitierst du nicht die ›Räuber‹? « Otto Heinrich umklammerte die Stuhllehne. »Was seid ihr schon anderes, ihr Studenten mit euren Revoluti37 onsideen, was seid ihr anderes als ein Haufen großmäuliger Laffen! Armselige Wichte, die sich Bedeutung zumessen, indem sie sich mit unverstandenem Zeug aufblasen. Und mein Sohn ist dabei. Was heißt dabei? « Schweigen. Von irgendwo kam der Klang einer Kirchenglocke. Dann der Ruf einer Männerstimme, der Ruf der Nachtpatrouille.

Er bot Otto Heinrich einen Platz neben seinem Schreibtisch und eine Pfeife Tabak an, lächelte dem Jüngling zu und klappte das dicke Hauptbuch mit einem dumpfen Knall zu. »Mein lieber Kummer«, sagte er in einer ihm fremden, fast leutseligen Art und setzte sich ihm gegenüber in den breiten Lehnsessel, »seit Wochen sind Sie nun Geselle in meiner Apotheke. Es sollte eine Probezeit sein, sie ist nun überstanden, und wir können ernsthaft von der Zukunft sprechen. Ich bin – doch werden Sie nicht stolz, junger Mann – leidlich mit Ihnen zufrieden.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 41 votes