Download City-Logistik als kooperatives Guterverkehrs-Management by Martin Kaupp PDF

By Martin Kaupp

Das effektive und effiziente administration des Güterverkehrs in Städten und Ballungsräumen gewinnt aus ökonomischen und aus ökologischen Gründen an Bedeutung. Konzepte der City-Logistik, die durch eine unternehmensübergreifende Leistungserstellung Konsolidierungspotentiale erschließen, setzen hier an. Martin Kaupp entwickelt ein Prozeß-Controlling-Konzept und eine simulationsgestützte Controlling-Applikation zur Unterstützung City-logistischer Managementaufgaben. Durch die Integration von Touren- und Routenplanungssystemen, Geographischen Informationssystemen, einem Kostenmodul sowie einem Modul zur Ermittlung von Emissionsmengen lassen sich Entscheidungen über umsetzbare Gestaltungsalternativen fundieren. Am Beispiel der Stadt Frankfurt am major zeigt der Autor die Anwendung des Konzeptes auf. Der Autor hat für diese Arbeit von der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft e. V. den Stiftungspreis 1998 der Deutschen Verkehrs-Bank erhalten.

Show description

Read or Download City-Logistik als kooperatives Guterverkehrs-Management PDF

Best german_6 books

Kommentar zur Entgeltfortzahlung

Aktuell, systematisch und problemfallbezogen erläutert dieses Nachschlagewerk die maßgeblichen gesetzlichen Regelungen zur Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, an Feiertagen und sonstigen persönlichen Verhinderungsfällen. Viele Beispiele veranschaulichen die Konstellationen, in denen Anspruch auf Vergütung besteht obwohl keine Arbeitsleistung erbracht wird.

Die sozialwissenschaftliche Erforschung Ostafrikas 1954–1963: Kenya, Tanganyika/Sansibar, Uganda

Das vorliegende Buch ist die zweite Veröffentlichung innerhalb der Reihe "Afrika-Studien", die über den rein wirtschaftswissenschaftlichen Bereich hinausgeht und sich mit sozialwissenschaftliehen Fragen im weiten Sinne des 1 Wortes befaßt . Es ist eine systematische und zum Teil kritisch-analytische Bestandsaufnahme der Forschungstätigkeit der letzten zehn Jahre in Zentral­ Ostafrika auf dem Gebiet der Geschichtsforschung, Ethnologie, Soziologie, Sozialpsychologie, Psychologie und Nationalökonomie, erwachsen aus der Vorbereitung einer Studie über die "Situation und Rolle der Frau in der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Ostafrikas".

Finite-Elemente-Methode: Rechnergestutzte Einfuhrung

Dieses moderne Lehrbuch ermöglicht aufgrund der ausführlichen Darstellung, der rechnergestützten shape und vieler Beispiele einen einfachen Einstieg in die Finite-Elemente-Methode (FEM). Nach einer Einführung in die mathematischen Grundlagen behandelt der Autor das Verfahren von Ritz und Probleme der Elastostatik.

Programmieren in C

C ist eine der bedeutendsten Programmiersprachen und wird heute sehr häufig eingesetzt. Die Autoren haben jahrelange Erfahrung in der Programmierung mit C, der Vermittlung von Programmiersprachen und Programmiermethodik in das Lehrbuch einfließen lassen. Der Leser soll nicht von der Komplexität und den vielen Möglichkeiten der Sprache C überfordert werden, sondern das Wesentliche – die Programmiermethodik – lernen.

Extra info for City-Logistik als kooperatives Guterverkehrs-Management

Sample text

Vgl. Hatzfe1d1 Hesse (1994), S. 650. O. V. (1995a), S. 6. 24 Der GOlerverkehr in SIMIen und Ballungsraumen (bzw. Entsorgung) von Realgiitem in einer Stadt beziehen,,81. Mit Ausnahme der Beriicksichtigung von Umweltzie1en werden mit diesen Definitionen jedoch keine neuartigen Ziele oder Aufgaben City-logistischer Konzepte genannt, die iiber die wirtschaftliche und urnweltvertragliche Durchfiihrung von Verteilverkehren hinausgehen. " Dies zeigt die Relevanz der untemehrnensiibergreifend koordinierten Leistungserstellung.

15 IS 19 Eine Ausnahrne bilden Fahrgemeinschaften oder die Wahl anderer Verkehrsmittel (z. B. OPNV). Das Potential der Verkehrsreduzierung wird aber als gering eingescMtzt. Vgl. Reinkemeyer (1994), S. 66. Diese Entkopplungsm6glichkeiten bestehen jedoch bei streckengebundenen Transporten (z. B. MUllentsorgungsverkehr) nur in eingeschrfulktem AusmaB. 11 Der GOterverkehr in Stadten und Ballungsraumen verkehr besitzt damit bei gleichbleibendem Output ein hoheres Verkehrsreduzierungspotential als der Dienstverkehr.

648 und Thoma (1995a), S. 45. 73 Vgl. Bretzke (1993), S. 704 und Thoma (1995a), S. 45. 74 Die Frankaturvorschriften von Sammelgutsendungen sind haufig frei Haus, da die Versender Auftraggeber der Transporte sind. Vgl. Liebert (1983), S. 50 und Thoma (1995a), S. 39. 75 76 Die Anzahl der Anlieferungen je Tour ist im speditionellen sUidtischen GUterverkehr innerhalb der letzten zehn Jahre urn ca. 35 % gesunken. Vgl. Wittenbrink (1995a), S. 26. Vgl. Isermann (1994a), S. 22-25 und Steffen (1996), S.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 18 votes